Embed code
Note: this content has been automatically generated.
liebe Kolleginnen und Kollegen Chef Kollege
meine Damen und Herren sehr herzlich willkommen ich darf sie im
Namen der schweizerischen Gesellschaft für intensiv Medizin hier in
Bern begrüssen es freut mich dass sie so zahlreich erschienen
sind für einspannen das Programm zum Thema Patienten Sicherheit
viele von uns kennen das Profil der Fachgesellschaft und wenn man das liest
dann sehen sie dass die Schweizerische Gesellschaft für intensiv Medizin
sich immer schon für Qualität und Sicherheit eingesetzt hat
sie sehen hier auch spezielle einen Qualität S Teil
den wir uns in unserem Profil aufgenommen haben
und die es gehisst als inter Professional Fachgesellschaft traditionell eben
an Qualitätssicherung interessiert ich habe
hier 3 Ausschnitte aufgeführt
unsere Fachgesellschaft führt seit Jahren einen minimalen Datensatz für intensiv Medizin
eine einmalige Angelegenheit Daten dies sehr viel
Informationen zur Verfügung stellen wie wir qualitativ unterwegs sind
und insbesondere auch wie es unseren kritisch kranken Patientinnen Patienten bei unserer geht
ebenso Pionier Haft der Zertifizierungsprozess
für Intensivstation den gibt
es seit 1976
mittlerweile m hoch professionell jede Intensivstation der Schweiz muss
sich alle 5 Jahre zertifizieren lassen und
nur wenn sie die Kriterien erfüllt darf sie über die art die ihre Leistungen abrechnen
und die s. g. hat ebenso vor ein paar Jahren einen Anerkennung
Prozess für die Mc ist für Intel Militär jungnitsch angestossen
auch dort sind wir an der Qualität dieser Stationen interessiert
Gas aus Ausschnitt der Tätigkeit unserer Fachgesellschaft
wir haben letzten Herbst eine neue unsere jüngste
Kommission gegründet das ist die Qualität Kommission
hier ein Ausschnitt aus der cali Qualität Carta
sie sehen in dieser Karte da ist die Patienten Sicherheit vorgesehen
und es ist auch diese Kommission ich komme noch darauf die
das heutige Programm aufgebaut hat zu diesem wichtigen Thema
ich möchte mich herzlich bedanken wir haben das erste Mal 2 patrol
Macs Gesellschaften einerseits hat die FMH dieses Symposium unterstützt
und ganz speziell freut uns auch dass die Organisation für Patienten
Sicherheit der Schweiz ebenfalls uns unterstützt für dieses Symposium
und sie wissen um einen solchen Tag durchzuführen braucht es immer auch ein
bisschen Geld und ich möchte mich sehr herzlich bei unseren ausstellen bedanken
benutzen sie die Möglichkeiten in den Pausen besuchen sie unsere Aussteller
sie haben wichtige neue Inhalte für sie für heute mitgebracht
zum Schluss mein Dank an die Qualität Kommission anhand zu die roten sie werden
ihn gleich kennenlernen die meisten kennen ihn allerdings schon und Martin ballerte Präsident
der neuen Qualität Kommission sie sind verantwortlich für das Programm von heute
ich möchte allen Referent kennen und Referenten und auch den chasers danken
wie immer bei uns sind die chase inter professionell eine
Person aus der Pflege eine Person der erste schafft
ich danke dem Generalsekretär Harald Grossmann und seinem Team
sie sind im Hintergrund tätig und helfen uns das alles gut läuft
ich danke dem Inselspital dass ich hier sein dürfen ich danke
der Technik die uns helfen das alles gut läuft
erfreulich sie la Tradition wir haben Übersetzung nun
Dankeschön an die Dolmetscherin man ganz physisch
jetzt darf ich meinen Kollegen Thierry phyno übergeben
die ich für Monate residuale matcher zitterte

Share this talk: 


Conference program

Begrüssung
Michael Wehrli, Basel
27 April 2018 · 10:18 a.m.
Einführung
Thierry Fumeaux, Nyon
27 April 2018 · 10:22 a.m.
Mehr Patientensicherheit durch Design
David Schwappach, Zürich
27 April 2018 · 1:38 p.m.

Recommended talks

Mot de bienvenue
Michael Wehrli, Basel
27 April 2018 · 10:18 a.m.
A Swiss perspective
Martin KUONEN, Member of the Executive Board, BC du VS, Sion
21 Sept. 2011 · 9:16 a.m.