Embed code
Note: this content has been automatically generated.
besser aber definitiv nicht auch wenn es dem einen oder andern vielleicht jetzt Spanisch vorkommt
was da alles möglich sein so und was auf uns zukommt Peter Günther
ist das eben nicht Filmemacher sondern Präsident des Verbandes der Telekommunikation also
hat der Mensch in der digitalen Zukunft wir sind sehr gespannt
vielen Dank für die hätte ein viel omega Rentenalter weitergeführt hat schon etwas oder weil
Mai Jahrgang weshalb den fünfziger Jahren vorgesehen bennie Bagdad wurde zur Verfügung fördert
aber wenn ich versuche es trotzdem etwas über die Zukunft zu sprechen heute zwar
den Menschen ins Zentrum dieser digitalen Revolution zu stellen die gegenwärtig abläuft
weder meine Ausführungen 3 Teile gliedern ich würde
mich über die Digitalisierung sprechen wie sie
die Arbeitswelt und Apple im Moment werde nachher über das Potential des Menschen sprechen
in die Digitalisierung sowie bleiben je wettbewerbsfähig Unwetter Schluss noch ein wenig auf
die Bauwirtschaft und auch eine Milliarde Gebäudetechnik Eintreten das
ist nicht mein Spezialgebiet dichten Jurist von
Haus auf und bin froh wenn die Gebäude Technik funktioniert das auch mal zu
Digitalisierung revolutioniert die Arbeitswelt sehen sie die industrielle Revolution hat vor
einem Viertel Jahrtausend die menschliche Muskelkraft durch Maschinen Kraft gesetzt
und gegenwärtig
die digitale Revolution die ersetzten menschlichen
Intellekt zunehmend durch künstliche Intelligenz
um Ihnen das einfach zu das sinnbildliche oder die Geräte die wiederum trage
knapp 1'000 einfältige Computer oder sind nicht nur gleich leistungsfähig
wie die rächen Kapazität über braucht man einen Menschen auf
den Mund zu Schiffen das wissen wir alle mittlerweile
das ist auch gleich intelligent rufen intellektuellen wie eine Maus
heute eine Maus die sicherlich wobei um spazieren
und 020 wird dieses
gerät 1'000 dreckige Rechenleistung die gleiche intellektuelle
Kapazität haben wie wir Menschen wie ein einzelner Mensch und 2050
geht man davon aus dass ein 1'000 winziges gerät ein Computer die Intellekt
der fast so vor als
so gut danke
zwanzig vierzig fünfzig lehrt eintausend gängige Computer die intellektuelle
Kapazität der ganzen Menschheit habe dem also was bedeutet das jetzt Führung
die positionieren wir uns in einer Welt wo die künstlichen
intelligent muss langsam den Rang ablaufen
Mckinsey global Institute Dinge Studie Anfang dieses Jahres
die Prophezeiung gewagtes in den nächsten Jahren 50
Prozent die Hälfte aller heutigen Jobs
fit für kühlt substituiert werden durch Computer und Roboter
wäre schön wieder 12 hat gesagt dass jedes Kind das
heute in die Schule geht jedes zweite davon weiss
noch nicht welchen Job es später einmal macht ausüben wird einfach weil Steve Jobs noch nicht gibt
wie sie aus über wer wir sind also inmitten einer sehr grossen kräftigen
Entwicklung dieses Leben
ich würde meinen wir müssen uns darauf einstellen und dann Pass weil
schon heute ist die nächste Generation von Digitalisierung unterwegs ist ein
neueste Markt fähiger Marktreife die Welt Quantum Computer d. f. 100
Millionen mal so schnell die Rechenleistung eines Prozessors wie heute
unsere super Computer der Prozessor funktioniert es runter gekühlt
das Blatt trank nahe dem absoluten Nullpunkt
Brauch faktisch entwickelt faktisch keine Wärme arbeitete an seinem Umfeld das etwa
180 Fach fällt Restaurants der interstellaren Raum also seine K
das ist die Umgebung auf die wir uns vorbereiten müssen die auch in der Lage sein wird
dass wir sie heute noch grosmont dich als Big Peter bezeichnen als momentan schauen zu lassen
was hat diese Entwicklung
für eine Auswirkung auf 100 Menschen in der Arbeitswelt wie gesagt wir werden gesetzt Na
durch Roboter und künstliche Intelligenz grossen Teilen zwar nicht nur repetitive einfache Arbeit
das komische Sache süss zunehmend auch Experten Arbeit die abgelöst wird zum Beispiel diese
Wurzeln Computer Freibier
wir gegenwärtig darauf ausgerichtet Vorwahlen Bereich der Medizin
Spitzenleistungen zu erbringen und ist heute schon
so dass wenn sie Motivation Röntgenbilder analysieren lassen wir die Wahrscheinlichkeit dass Wurzeln
den Krebs entdeckt um Faktoren grösser als das ist ein Radiologe entdeckt von heisst
das für die Radiologen brauchte sie nicht mehr heute sind die Radiologen
bei den bestbezahlten Ärzten überragt wird künftig werden sie vielleicht noch das inter fähig
sein zwischen dem New Computer der die Analyse macht und dem Patient
vermutlich werden sie für das nicht gleich viel Geld verdienen
können die heute für ihre Expertise d. h.
das ist ein sehr positiver Effekt Teilnehmer tendenziell
dazu führt dass die Gesundheitskosten reduziert werden
weniger positiv sehen das vermutlich die Radiologen oder Rassismus überlegen ob ich das leere
anderes Beispiel Juristen an eine Weile Ursprung Schilde heute gibt
es kleine Boots die analysieren einzelne Fotograf Klaus
vor allem wichtig Teil hohes Verträgen oder 100 Seiten starke Verträge
einzelne vertrat Klaus nach ihrer Erfolgswahrscheinlichkeit vor Gericht fortfahren Hanse ganzem
dikatur bereits 200 Jahre die machen das sind 0
für das beschäftigen ihren grossen an Land Kanzlei heute Hunderte von Juristen die das macht
wir brauchen alle wieder mehr in dieser Funktion als es rollt hier etwas auf uns zu und wir
können uns einfach fragen ob das schlecht ist oder so sah die Welt vor 100 Jahren aus
100 Jahre her seit wir
die Kinder an die Wegstrecke stellt seit wir Vorschriften erlassen haben dass Kinder
unter 14 Jahren nicht länger als 12 Stunden arbeiten dürfen am Tag
meine vermissen wir es dass unsere Söhne wenn sie 7 sind und richte mich
jeden Morgen am bechstedt Umfragen Papier dem Genre schaffe für mich dass irgendjemand
ich glaube nicht daran die Zeit wir haben den Kindern zwar die Arbeit weggenommen so schlimm
wir haben die ersetzt durch Bildung befreit etwas Sinnvolles hat es der Gesellschaft geschadet glaube ich
dass der Wirtschaft geschadet Nein siehst produktiver geworden trotzdem und auch das Bild Rechts
von diesen Nähe belgischen Bergwerks arbeiten 1920 um das
war kein schönes Dasein heute passiert das automatische deutlich
machen mich mal Roboters machen ganz normale Maschinen heutzutage und das ist eine gute Entwicklung ich Grade
das Problem das wir lösen müssen ist wie wir
im Prinzip die Konsum Kraft der Menschen von der Arbeitskraft entkoppelt können
er wird wie sie der Wirtschaft Gebrauch komma zu mir waren Menschen mit Geld die also wir produzieren Einkauf
wenn sie das nicht mehr der Wirtschaft Mitarbeit wussten was irgendwie Ausgleich von daher kommen diese
Vorstellungen über e. Erwerbslose bedingungsloses Grundeinkommen etc. ich glaube wir
haben eine Anlauf gehabt genannt es wird mehrere geben
ob das die einzige Lösung es fragt sich wie sie sich
ein möglicher Ansatz sieht das verbunden mit temporäre Arbeit vermehrt
individuellen selbständige werdende die auf Plattformen nicht nur moderat war sind die klassisch
arbeiten Grade solchem Modelle wir sind Zukunft vermehrt geben wir möchten davor keine Angst haben
das zweite ist sie seit den achtziger Jahren haben
wir zumindest unsere Europas sehr geburtenschwachen Jahrgänge
wir haben also ein ganz akuten Arbeitskräftemangel unserer Wirtschaft
in den zwanziger und dreissiger Jahre und wir Digitalisieren davon nur ein Teil auffangen kann
dann sind wir schon besser gestellt dass Männer kein Mittel dagegen hat sich nie hätte
nicht Angst vor Arbeitsplatz Verlust und zweitens und damit komme ich zu meinen
zweiten
Kapitel allein dass das was ich eingeschaltet hatte einfach haben heute
morgen noch die von Forschern zusammen geschnitten das ist ein
was ist ein Roboter von Posten bei nämlich dass die zu sein
2000 um 15 zeigt einfach im Bereich der manuellen Arbeit
langsam die die Systeme die unser setzten wirklich Serien reif werden oder wenn sie enden
in den q. Begriffe Profit gehen dahin Mittel an
Material produziert wird als der Roboter nur
am Schluss ganzen Fluss der ganzen Kette einen dunklen Raum stehen noch 2 arme forever
sie ist ein Student neue Maschine Regenbogen mit Material von
hoch runter kommen die verpacken das visual Roboter
schlechte Maschinen Teufel schlecht sind im dreidimensionalen erkennen tun packen von Typ
neu wird das kein Problem sein sollte falsche Körperhaltung
hat der Fachhochschule Förderschule
hast ja
Haschisch
ich hoffe verstösst
typisch
so habe ich das eingeschaltet nicht weil ich glaube dass die Roboter alles aussehen wird namentlich
das schöne ist man braucht ja nicht zu gross zu machen die Menschen begann die dreimal so gross machen Bekanntschaft dreimal viel Leben
oder man kann sie ganz klein machen könnt ihr wollte hineingehen wo wir nicht
hin können weil sie etwas anderes Amriswil man schaltet die meisten Menschen Eu
fühlen mit diesen Roboter eine Wunde Strophen Effekt auf die Nase und schlussendlich am
Schluss Farbe Geruch oder halt ab und läuft in der Wahl China
was natürlich Hund und konnte das System rote völlig China wiederum Stellvertreterin Rauf oder runter gemacht
das ist eben Vorteile hat uns gegenüber wird seine
Aufgabe sowie programmierte sowie ruhig selber programmiert
nie aufgeben nur weil andere ihn stört oder wir müssen uns wütend wütend
versuchen Gefühle für die zu empfinden mit diesem Schluss sonst kommen sie nach Hause dass ca
und sagen wir mal bitte mach nicht allein des Widerrufs immer noch mal rausgehen und habe die Entschuldigung das ich
habe darauf vertrauen dass sich der auf vollkommene kam also wie machen es einfacher ist auch gut so
was können wir tun das Menschen das Recht Design Bild wie sich jederzeit
ein einhundert deren Techniken vorgestellt hat wie man ein 3 d. Drucker
aussehen könnte Organe doctoral Realität die sehen sie links soll das ist eine
gedruckte Herzklappe operiert heute Realität es gibt nicht nur gedruckte Herzklappe
ich will damit sagen wieso Nutzen wir die Möglichkeit digital die uns nicht rechtlich nicht
um uns selber aufzumotzen um besser und stärker zu werden wieso lassen wir deswegen wie beim
beim künstliche Hüftgelenke sein oder bei dem sie den Sinn der
Herzkrankheit wäre oder wenn wir ein Problem haben wieso
wieso machen erkennt wie Prinz oder ein bisschen die Gedächtnisleistung steigert
oder oder einen Sensor einen Nachsicht Sensoren den Sehnerv damit der in der Nacht sehen
oder keine Laboratorien wie brutal die Krankheitserreger
zerstören all das ist gegenwärtig im
die Bearbeitungen Forschung das kommt und es kommt nicht in 100 Jahren die wir kein
keine dieser Futurologie das kommt in 5 bis 10 Jahren und das daher
ist eine Realitäten seine Realität wir sollten
die Chance wahrnehmen uns aufzutreten
geht ihnen 2 Beispiele die aktuell sind es das Recht der menschlichen würde eine eingebaut
Material für meine Luisa die richtet heute ihre Lage arbeiten mit
Carbonfaser Exoskelett heraus warum dann können sie diese schweren
50 Kilometer h. problemlos heben und transportiert das ist
die alte Version der Unterstützung durch Technologie
die neue Version die eingeführt wird ab nächsten Jahr bei Löwe sind dann vernetzte Carbonfaser
6 ausgelegte die werden wissen was er wann wo zu wohnen hat hingestellt
und die werden das ist dann der nachteilige Effekte möglicherweise Freilich auch messen
wir dafür länger brauchten weniger lange brauchen wir noch eine Zigarette raucht oder können sich vorstellen wie das
mittelfristig vielleicht nicht die Freude der Arbeitnehmenden aber je
mehr die Produktivität des Unternehmens steigen wird
links gutes Beispiel treten hat zusammen mit Paul gyrus Medical Institute
Eu ist gegenwärtig daran Libellen ob doch genetisch
zu machen sie genetisch so zu verändern
dass sie über ihre Flügel Sonnenenergie in Energie umwandeln können können Oma
Libellen nicht was macht man jetzt mit genetischer Themen Technologie warum
dann kann man mit dieser Energie diese kleinen Elemente rächen Einheiten Steuern
wie man ihnen dann einpflanzt Freilich gibt mit denen man sie Steuern kann
wir machen also im Prinzip auch Libellen kleine gesteuerte Drohnen oder besser
viel grössere Reichweite normale Energieaufnahme usw Taxis
die Zukunft von Organismen heutige lebendigen Organismus Flagge die Menschen sollten das
überlegen und das was ihnen nützt auch für sich annehmen
ich komme zum Schluss noch zu Bauwirtschaft unser Gebäudetechnik hoch Wo steht die Bauwirtschaft
wie viele Fische Wallace der diese Seite die jeden Punkt Swiss waren das ist die Seite mit der Viren beschreibt
der Stand der Digitalisierung messen in der Gesellschaft in der Wirtschaft genau Wirtschaftssektor
wir haben das vor gut 2 Jahren Dachverband geistiges Switzerland gestattet jetzt ist Aufregung
mrs F und e nur an Bord unserer und der Fluss wechseln
dann messen hier etwa 150 Expertise da geschieht der Stand der Digitalisierung in der Schweiz
machen auch ein Bevölkerungsumfrage was man erwartet dass man befürchtet wurde Digitalisierung
wenn man hier auf das Feld Wirtschaftssektoren geht finden sie auch die Bauwirtschaft
für die Bauwirtschaft gibt es eine gute
aber Abs
eine gute
wir die das Baugewerbe gibt eine gute und eine schlechte Nachricht oder
die schlechte Nachricht die sie mit 26 Prozent Digitalisierung
beigemessen sind sie absolut den Schwanz all dieser Industrie alle anderen
Formen oder nur nur eine bluray es noch weiter hinten
und das ist jetzt auch eine weltweite Studie von Mckinsey global Institute sitzt die Agrarwirtschaft das gilt auch
nur wenn man die Agrarwirtschaft der dritten Welt dazu zählte man nur die erste Welt nehmen
dann als auch die vor der Bauwirtschaft dass die
Digitalisierung Mandela die gute Nachricht davon ist die
sie haben Potential aufweisen gibt noch viel zu tun man kann viel zu was
kann man zu was kann man naheliegende Gebäudetechnik tut man kann schauen was
wirklich auf uns zukommt und was man möglicherweise dieser Zukunft verändern kann
dazu möchte ich Ihnen nun kurz den aktuellen Klarheit seipel zeigen das ist
der Zyklus von gartner derzeit Widerstand erweckt neusten Technologien steht oder
sind sie noch in der Phase was jetzt gerade erfunden wurde wenn sie auf der Phase dazu oberster oder
die Grafik schlechte Texte Texten da wo die Erwartungen Grössen sind sie hören sie haben
das bei allem was wir heute geläufige in den letzten Jahren immer wieder gehört
jetzt kommt dann gerade virtueller Realität und soweit dies im Übrigen
mittlerweile schon in der Phase wohl langsam produktiv zu werden geht das Gleiche gilt mit
augmented Reality auch das kommt landet auf Platz 3 art oder auf Produktivität
das sind Dinge die sie interessieren weil das ist die art und Weise wie sie über das Handy oder über die Brille
zu Hause die Heizung Anlass nennen wir vergessen haben oder die von der Ferien
zurück kommen die 4 Aussteuer wie schliessen wir schlafen und so weiter
das ist dieser Elite Smart Home steht momentan zu oberst zu oberst auf dem Teppich
auf expect welchen sähe d. h. es kommt dann die Ernüchterung
was alles nicht geht und mache konnte Produktivität also
wenn ich nun Gebäudetechnik und gab zusammen zähle dann haben sie etwa 1
3 Jahre um auf Kraft zu kommen oder ein 2 Jahre um
von diesen 26 Prozent die Erfolge sehr haben auf anständige 40
zukommt es gibt etwas zu tun was gibt es zu tun
gegenwärtig
sind die grossen Treck Firmen ab wo Microsoft
aber auch die Plattformen Google Anderson daran und sich den
Kuchen aufzuteilen auch in Sachen Gebäudetechnik oder entweder
haben sie zu Hause Dialekte und dann macht die allen Organen andere System zusammen können sie nicht
die sind gegenwärtig daran grosser proprietäre Welten aufzustellen
sowie für die Automobil führendes versucht habe
und wer jetzt die Aufgabe der Branche fühlte sie sich hier rein zu bringen sich
bei der Standardisierung einzubringen Normen zu Formen die Durchlässigkeit zwischen den Systemen ermöglicht
dass das könne letztlich nur sie weil sie wissen was miteinander funktionierten was
nicht miteinander funktioniert und bloss nicht funktioniert brauchte seine vernünftig definierte Schnittstelle
die grossen wie das vorantreiben werden dass sie nicht abnehmen würde wollen dass sie
alles mit ihnen machen und dann sind sie dann entweder ein Amazon hatte
abhängige oder ein Google Areale ein Facebook daher eine Krabbe
von der anderen Seite von Philip vorher versuchen sie von unten zu machen oder die beginnen beide
Glühbirne obwohl dadurch das ausschliesslich das gleiche Prinzip und das können sie nur verhindern wenn sie
sendet schaffen Durchlässigkeit schaffen versuchen das System zu integrieren letzte Folie
Eu diese Entwicklung ist exponentiell
und die Digitalisierung die digitale Revolution die läuft jetzt seit 30 Jahren am Anfang
Merkmal ist nicht dass sich etwas exponentiell entwickelt das Beispiel von sehr grossen Teich
war dass ich meine sie wandern im Frühjahr ansehen 3 Serotonin Teiche
Frühjahr geht vorbei und der Winter kommt das nächste Jahr kommt
sie wandern wiederum hat ein bisschen mehr die Rose
irgendwann kommt der dritte oder vierte Winter und dann ist der halbe
Seva Seehofer Salihu zu machen da das exponentielle Entwicklung wir Menschen
Entwicklung lineare wir haben grosse Mühe damit das Tool exponentielle
Entwicklungen zu verstehen derzeit sind wir etwa hier
da geht die Entwicklung in einem Jahr im Bereich der Informatik so rasch
wo sich das man mit allen anderen fast nicht mehr mit ca
und das ist kann 2 Dinge auslösen entweder gibt das
dann diese optischen Stress also Stress schlimmen Stress
oder sie das Chancen angeschafft schlimme Stresses zum Beispiel wenn sie das Familienhotel haben
und dann sagen Araber die Neugestaltung ja wir haben unsere gestern ja
das Hotel steht schon 130 Jahren die feiern gerade so
5 und zwanzigsten nach wie wir machen es Jemen oder neue also sowohl Erfahrung
und dann kommt er Bienen Bienen sie sind dass sie kein Family
Hotel near wieso die keine Chance haben auf diesem Markt
seien sie ein grosses fünfstern gar keine Chance gegenüber solchen neuen anbieten die gleiche ist
Buchhaltung Taxi Gewehre und so weiter geht überall so wird
auch in der Gebäudetechnik so gehen wenn sie nicht
diese Chance Digitalisierung wahrnehmen und versuchen von niemand hier ein bisschen
sieht aber nicht so einzeln von er gemeinsam wahrzunehmen
froh dass ich ein bisschen
halt ohne Gedächtnisstütze orientiert war
denn so seine gesprochen mässig danken also diesen Chip den Wünschen sie sich noch auch für das Gedächtnisstütze
ja natürlich ausrechnen Techniker der ersten dieses wird dir
haben werden wenn er erhöht das Ateliers
dann würde sofort weil bei wer wird Millionär anmelden präsentiert hätte mich dann noch
vielleicht recht und ein verbindet geht seine Frage angeht Rückgrat dem Publikum
das scheint nicht der Fall zu sein ich bin gespannt wie sie das nächste

Share this talk: 


Conference program

Introduction
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
12 Sept. 2017 · 11 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
12 Sept. 2017 · 11:05 a.m.
ECOCOACH smart home energy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
12 Sept. 2017 · 11:10 a.m.
Antcas Gebäudeautomation
Markus Thomas Studer, antcas
12 Sept. 2017 · 11:15 a.m.
ELIOT Electricity Internet Of Things
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:20 a.m.
Schneider Electric
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:25 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
12 Sept. 2017 · 11:35 a.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter , Asut
12 Sept. 2017 · 11:41 a.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
12 Sept. 2017 · 1:31 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christoph Widler
12 Sept. 2017 · 1:54 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel Riley, Technologiefonds
12 Sept. 2017 · 3:23 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Introduction tag 3
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
14 Sept. 2017 · 10:02 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
14 Sept. 2017 · 10:09 a.m.
Innovation smart home enrgy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
14 Sept. 2017 · 10:14 a.m.
Innovation Eliot
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:20 a.m.
Masterpact MTZ
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:26 a.m.
Innovation ABB-free@home Wireless
Martin Vontobel, Product Marketing Manager
14 Sept. 2017 · 10:31 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 10:37 a.m.
Digitalsierung und der Einfluss auf die Elektrobranche
Martin Vesper, CEO digitalSTROM AG
14 Sept. 2017 · 11:09 a.m.
Building Information Modelling
Peter Scherer, Amstein und Walthert
14 Sept. 2017 · 11:23 a.m.
Podiumsdiskussion
14 Sept. 2017 · 11:42 a.m.
Digitalisierung in der Elektrobranche - verpassen Sie dises Chance nicht !
Jürg Aebischer, ACE information technology AG
14 Sept. 2017 · 12:10 p.m.
VSEI-Sektionenkonferenz
14 Sept. 2017 · 12:22 p.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
14 Sept. 2017 · 1:35 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christophe Wilder, SwissGIN
14 Sept. 2017 · 1:50 p.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter, Asut
14 Sept. 2017 · 2:13 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
14 Sept. 2017 · 2:41 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel, Rilev
14 Sept. 2017 · 2:59 p.m.
Wirkung des Lichts auf den Menschen
Hans-Rudolf Bosshard, FVB
14 Sept. 2017 · 3:19 p.m.
Eneergieeinsparung durch integrale Raumautomation
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 3:38 p.m.

Recommended talks

NEST - Träume werden Realität
Peter Richner, Stellvertretender Direktor Empa
14 Sept. 2017 · 4:45 p.m.