Player is loading...

Embed

Embed code

Transcriptions

Note: this content has been automatically generated.
00:00:00
gut ich werde Ihnen keinen Anstand vorführen können
00:00:03
geschätzte Messe Besucherin und Messe Besucher Herrn
00:00:07
ich sehe stelle fest dass heute immer noch
00:00:10
gewählte übergreifende Raum Automation keine Selbstverständlichkeit
00:00:14
darstellt Raum Klima Funktionen Beleuchtung Sporen werden immer noch separat geplant
00:00:21
und dies eigentlich trotz tieferen Investitionskosten und Betriebskosten
00:00:28
ich möchte in den nächsten Minuten ein Produkt vorstellen
00:00:31
welches eine einfache und effiziente Umsetzung eine
00:00:35
integrale Rahmen Automation erlaubt und dabei auch die
00:00:39
etablierten Standards Bussysteme direkt integrieren kann
00:00:43
auch wenn es Leute gibt die behaupten es gebe heute keine Schnittstellen mehr
00:00:48
Eu nur Verbindung stellen ich bin immer noch der Meinung eine Schnittstelle bleibt eine Schnittstelle
00:00:53
und wir müssen sicherstellen mit einer integralen Raum Automation dass das möglichst nahtlos in ein
00:00:59
übergeordnetes Gebäudeautomation Netzwerk integriert werden kann wie kann
00:01:05
dies in der praktischen Umsetzung aussehen
00:01:09
unsere Lösung basiert auf einem durchgängigen Netz Netzwerk die sich nahtlos in eine Gebäude
00:01:15
über Ort übergeordnete Gebäudeautomation und Management System Lösung integriert
00:01:21
dieser Lauf auch die Nutzung von bestehender Infrastrukturen wir setzen dabei
00:01:26
konsequent auf das normierte international standardisierte darknet Protokoll
00:01:32
welches heute auch von der öffentlichen Hand
00:01:34
und grossen professionellen Bauherren Herr e. empfohlen wird
00:01:39
davon zeugt auch die in diesem Jahr durch die Cabrio b. p. herausgegebenen
00:01:44
Empfehlung für die Verwendung von enteignet das Standard für Gebäudeautomation Lösung
00:01:50
aber deshalb macht den Einsatz einer integralen Raum Automation denn überhaupt sind
00:01:59
wie bereits erwähnt werden heute noch vielfach Gewerke die Beleuchtung
00:02:04
des Sonnenschutz Raum Klima getrennt geplant und ausgeführt
00:02:10
wollen sie mehr erfahren weshalb dann besuchen sie heute Nachmittag um 15 Uhr 40 der
00:02:15
Vortrag zum Thema Energieeinsparung durch integrale Raum
00:02:19
Automation im Rahmen des Trend Forums
00:02:23
im Unterschied zu getrennten Systemen ergeben sich mit einer konsequent integrierten Raum Automation
00:02:29
geringere Kosten bei gleichzeitig erhöht den Komfort und höherer Energieeffizienz
00:02:35
die gemeinsame Nutzung der Verkabelung unter Eid die Infrastruktur
00:02:40
reduziert zudem die veranlassten in einem Gebäude
00:02:43
und mit der gemeinsamen Nutzung von Sensoren beziehen sich sowohl die Investition als auch die Betriebskosten
00:02:51
wie sie gerade die konkrete Umsetzung einer integralen Raum Automation Lösung aus
00:03:00
ein Stockwerk beispielsweise ein Grossraum Bildung wird
00:03:03
dazu in 18 oder Zonen eingeteilt
00:03:07
die im Falle eines Grossraumbüros als virtuelle Räume betrachtet werden können
00:03:12
die einzelnen achten weder zu funktions Modul zusammengefasst und
00:03:17
in indem sämtliche Raum Automation Funktion von der
00:03:20
Beleuchtung über die Bestattung bis der Heizung und Lüftung
00:03:25
zusammen mit einer kombinierten Bedienung abgebildet werden
00:03:28
die freie Programmierung der Funktionen erlaubt eine umfassende Berücksichtigung
00:03:33
der Kundenwünsche die auch im Betrieb jederzeit sich ändernden Bedürfnissen angepasst werden kann
00:03:40
dabei können die in der Haut jeder Anmoderation üblichen Bussysteme wie beispielsweise garnix
00:03:45
oder Tal für Beleuchtung bis hin zum Essen wie für
00:03:49
die Story Steuerung direkt im Raum Kontrolle integriert werden
00:03:53
natürlich steht auch eine Eu modular erweiterbar
00:03:59
Einund Ausgangs Bausteine zu verfügen
00:04:01
die eine optimale Adaption auf die Problemstellung des des Kunden erlauben
00:04:09
gerade Grossraumbüros ist oft auch eine drahtlose Übertragung via Funk sinnvoll
00:04:16
auch hier setzen wir voll auf das offene erloschen Protokoll
00:04:19
welches neben der Einbindung unserer solarbetriebenen bedient Geräte
00:04:24
wahlweise auch mit integrierten Temperatur Sensor auch eine Vielzahl von
00:04:28
anderen Geräten wie beispielsweise einem Fenster Kontakt ermöglicht
00:04:33
die Bedingungen kann aber auch über das formschönen und
00:04:36
sehr einfach bedienbar Tat Späne Sauter e. epsilon
00:04:42
3'500 Eu wie das sollte das verdient einen Teller Folgen
00:04:47
welches mit einer erbt direkt vom Arbeitsplatz aus bedient werden kann
00:04:52
auf einem Raum Controller können bis zu 8 Raum Segmente verwaltet werden
00:04:56
diese können einfach via Sauter Management Software und entsprechender
00:05:01
Berechtigung einfach per Mausklick zusammengefasst oder aufgeteilt werden
00:05:06
dazu sind keinerlei Anpassungen an der Programmierung notwendig kann
00:05:11
einfach durch eine Öffnung Betreiber realisiert werden
00:05:15
leider stelle ich immer wieder fest dass die Qualität der
00:05:18
Elektroinstallation abnimmt unter Zeitdruck für die Inbetriebnahme stetig zunimmt
00:05:24
gefragt sind deshalb einfache Lösungen die Fehlerquellen weitgehend ausschliessen
00:05:30
und eine sehr rasche Inbetriebnahme möglich macht
00:05:33
wie können diese Anforderung umgesetzt werden
00:05:37
wir bieten deshalb stecken fertige modulare Systeme System verteilt an
00:05:43
die auf Wunsch mit vorkonfektioniert den Kabeln ausgeliefert werden
00:05:47
dies ermöglicht eine digitale Planung der Installation nach dem Standard
00:05:51
unsere Komponenten stellen wir den Planeten in einer Bibliothek gerne zur Verfügung
00:05:58
mit dieser umfassenden System Lösung werden die Fehlerquellen auf ein Minimum reduziert
00:06:03
und den zunehmenden Bedürfnis einer raschen und problemlos Inbetriebnahme entsprochen
00:06:11
zusammenfassend können wir festhalten das sollte Ihnen umfassende
00:06:15
sehr flexibles System Lösung für integrale
00:06:18
Raum Automation bieten kann die sich nahtlos in ein übergeordnetes System einführen
00:06:23
durch die Verwendung von Internet bis in den Raum erhalten sie eine leistungsfähige Lösungen
00:06:30
die auch bestehende Netzwerke Infrastrukturen nutzen kann
00:06:34
die Verwendung von offenen Bus Protokollen reduziert die Abhängigkeit von einem
00:06:38
Anbieter und ermöglicht die Einbindung von Komponenten anderer Hersteller
00:06:44
entscheiden sich Freiraum Automation Flora motivations Lösung von schauten wir
00:06:48
beraten sie gerne bei der Umsetzung der Projekte
00:06:54
und wir freuen uns natürlich sie rundum stand hier am Innovation
00:06:57
Forum begrüssen zu dürfen herzlichen Dank für ihre Aufmerksamkeit

Share this talk: 


Conference program

Introduction
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
12 Sept. 2017 · 11 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
12 Sept. 2017 · 11:05 a.m.
ECOCOACH smart home energy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
12 Sept. 2017 · 11:10 a.m.
Antcas Gebäudeautomation
Markus Thomas Studer, antcas
12 Sept. 2017 · 11:15 a.m.
ELIOT Electricity Internet Of Things
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:20 a.m.
Schneider Electric
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:25 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
12 Sept. 2017 · 11:35 a.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter , Asut
12 Sept. 2017 · 11:41 a.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
12 Sept. 2017 · 1:31 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christoph Widler
12 Sept. 2017 · 1:54 p.m.
Energiemonitoring und Betriebsoptimierung verblüffendes Einsparpotenzial
Nicole Hilgendorf, GNI
12 Sept. 2017 · 3:05 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel Riley, Technologiefonds
12 Sept. 2017 · 3:23 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Introduction tag 3
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
14 Sept. 2017 · 10:02 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
14 Sept. 2017 · 10:09 a.m.
Innovation smart home enrgy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
14 Sept. 2017 · 10:14 a.m.
Innovation Eliot
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:20 a.m.
Masterpact MTZ
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:26 a.m.
Innovation ABB-free@home Wireless
Martin Vontobel, Product Marketing Manager
14 Sept. 2017 · 10:31 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 10:37 a.m.
Digitalsierung und der Einfluss auf die Elektrobranche
Martin Vesper, CEO digitalSTROM AG
14 Sept. 2017 · 11:09 a.m.
Building Information Modelling
Peter Scherer, Amstein und Walthert
14 Sept. 2017 · 11:23 a.m.
Podiumsdiskussion
14 Sept. 2017 · 11:42 a.m.
Digitalisierung in der Elektrobranche - verpassen Sie dises Chance nicht !
Jürg Aebischer, ACE information technology AG
14 Sept. 2017 · 12:10 p.m.
VSEI-Sektionenkonferenz
14 Sept. 2017 · 12:22 p.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
14 Sept. 2017 · 1:35 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christophe Wilder, SwissGIN
14 Sept. 2017 · 1:50 p.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter, Asut
14 Sept. 2017 · 2:13 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
14 Sept. 2017 · 2:41 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel, Rilev
14 Sept. 2017 · 2:59 p.m.
Wirkung des Lichts auf den Menschen
Hans-Rudolf Bosshard, FVB
14 Sept. 2017 · 3:19 p.m.
Eneergieeinsparung durch integrale Raumautomation
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 3:38 p.m.