Embed code
Note: this content has been automatically generated.
gut ich werde Ihnen keinen Anstand vorführen können
geschätzte Messe Besucherin und Messe Besucher Herrn
ich sehe stelle fest dass heute immer noch
gewählte übergreifende Raum Automation keine Selbstverständlichkeit
darstellt Raum Klima Funktionen Beleuchtung Sporen werden immer noch separat geplant
und dies eigentlich trotz tieferen Investitionskosten und Betriebskosten
ich möchte in den nächsten Minuten ein Produkt vorstellen
welches eine einfache und effiziente Umsetzung eine
integrale Rahmen Automation erlaubt und dabei auch die
etablierten Standards Bussysteme direkt integrieren kann
auch wenn es Leute gibt die behaupten es gebe heute keine Schnittstellen mehr
Eu nur Verbindung stellen ich bin immer noch der Meinung eine Schnittstelle bleibt eine Schnittstelle
und wir müssen sicherstellen mit einer integralen Raum Automation dass das möglichst nahtlos in ein
übergeordnetes Gebäudeautomation Netzwerk integriert werden kann wie kann
dies in der praktischen Umsetzung aussehen
unsere Lösung basiert auf einem durchgängigen Netz Netzwerk die sich nahtlos in eine Gebäude
über Ort übergeordnete Gebäudeautomation und Management System Lösung integriert
dieser Lauf auch die Nutzung von bestehender Infrastrukturen wir setzen dabei
konsequent auf das normierte international standardisierte darknet Protokoll
welches heute auch von der öffentlichen Hand
und grossen professionellen Bauherren Herr e. empfohlen wird
davon zeugt auch die in diesem Jahr durch die Cabrio b. p. herausgegebenen
Empfehlung für die Verwendung von enteignet das Standard für Gebäudeautomation Lösung
aber deshalb macht den Einsatz einer integralen Raum Automation denn überhaupt sind
wie bereits erwähnt werden heute noch vielfach Gewerke die Beleuchtung
des Sonnenschutz Raum Klima getrennt geplant und ausgeführt
wollen sie mehr erfahren weshalb dann besuchen sie heute Nachmittag um 15 Uhr 40 der
Vortrag zum Thema Energieeinsparung durch integrale Raum
Automation im Rahmen des Trend Forums
im Unterschied zu getrennten Systemen ergeben sich mit einer konsequent integrierten Raum Automation
geringere Kosten bei gleichzeitig erhöht den Komfort und höherer Energieeffizienz
die gemeinsame Nutzung der Verkabelung unter Eid die Infrastruktur
reduziert zudem die veranlassten in einem Gebäude
und mit der gemeinsamen Nutzung von Sensoren beziehen sich sowohl die Investition als auch die Betriebskosten
wie sie gerade die konkrete Umsetzung einer integralen Raum Automation Lösung aus
ein Stockwerk beispielsweise ein Grossraum Bildung wird
dazu in 18 oder Zonen eingeteilt
die im Falle eines Grossraumbüros als virtuelle Räume betrachtet werden können
die einzelnen achten weder zu funktions Modul zusammengefasst und
in indem sämtliche Raum Automation Funktion von der
Beleuchtung über die Bestattung bis der Heizung und Lüftung
zusammen mit einer kombinierten Bedienung abgebildet werden
die freie Programmierung der Funktionen erlaubt eine umfassende Berücksichtigung
der Kundenwünsche die auch im Betrieb jederzeit sich ändernden Bedürfnissen angepasst werden kann
dabei können die in der Haut jeder Anmoderation üblichen Bussysteme wie beispielsweise garnix
oder Tal für Beleuchtung bis hin zum Essen wie für
die Story Steuerung direkt im Raum Kontrolle integriert werden
natürlich steht auch eine Eu modular erweiterbar
Einund Ausgangs Bausteine zu verfügen
die eine optimale Adaption auf die Problemstellung des des Kunden erlauben
gerade Grossraumbüros ist oft auch eine drahtlose Übertragung via Funk sinnvoll
auch hier setzen wir voll auf das offene erloschen Protokoll
welches neben der Einbindung unserer solarbetriebenen bedient Geräte
wahlweise auch mit integrierten Temperatur Sensor auch eine Vielzahl von
anderen Geräten wie beispielsweise einem Fenster Kontakt ermöglicht
die Bedingungen kann aber auch über das formschönen und
sehr einfach bedienbar Tat Späne Sauter e. epsilon
3'500 Eu wie das sollte das verdient einen Teller Folgen
welches mit einer erbt direkt vom Arbeitsplatz aus bedient werden kann
auf einem Raum Controller können bis zu 8 Raum Segmente verwaltet werden
diese können einfach via Sauter Management Software und entsprechender
Berechtigung einfach per Mausklick zusammengefasst oder aufgeteilt werden
dazu sind keinerlei Anpassungen an der Programmierung notwendig kann
einfach durch eine Öffnung Betreiber realisiert werden
leider stelle ich immer wieder fest dass die Qualität der
Elektroinstallation abnimmt unter Zeitdruck für die Inbetriebnahme stetig zunimmt
gefragt sind deshalb einfache Lösungen die Fehlerquellen weitgehend ausschliessen
und eine sehr rasche Inbetriebnahme möglich macht
wie können diese Anforderung umgesetzt werden
wir bieten deshalb stecken fertige modulare Systeme System verteilt an
die auf Wunsch mit vorkonfektioniert den Kabeln ausgeliefert werden
dies ermöglicht eine digitale Planung der Installation nach dem Standard
unsere Komponenten stellen wir den Planeten in einer Bibliothek gerne zur Verfügung
mit dieser umfassenden System Lösung werden die Fehlerquellen auf ein Minimum reduziert
und den zunehmenden Bedürfnis einer raschen und problemlos Inbetriebnahme entsprochen
zusammenfassend können wir festhalten das sollte Ihnen umfassende
sehr flexibles System Lösung für integrale
Raum Automation bieten kann die sich nahtlos in ein übergeordnetes System einführen
durch die Verwendung von Internet bis in den Raum erhalten sie eine leistungsfähige Lösungen
die auch bestehende Netzwerke Infrastrukturen nutzen kann
die Verwendung von offenen Bus Protokollen reduziert die Abhängigkeit von einem
Anbieter und ermöglicht die Einbindung von Komponenten anderer Hersteller
entscheiden sich Freiraum Automation Flora motivations Lösung von schauten wir
beraten sie gerne bei der Umsetzung der Projekte
und wir freuen uns natürlich sie rundum stand hier am Innovation
Forum begrüssen zu dürfen herzlichen Dank für ihre Aufmerksamkeit

Share this talk: 


Conference program

Introduction
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
12 Sept. 2017 · 11 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
12 Sept. 2017 · 11:05 a.m.
ECOCOACH smart home energy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
12 Sept. 2017 · 11:10 a.m.
Antcas Gebäudeautomation
Markus Thomas Studer, antcas
12 Sept. 2017 · 11:15 a.m.
ELIOT Electricity Internet Of Things
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:20 a.m.
Schneider Electric
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:25 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
12 Sept. 2017 · 11:35 a.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter , Asut
12 Sept. 2017 · 11:41 a.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
12 Sept. 2017 · 1:31 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christoph Widler
12 Sept. 2017 · 1:54 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel Riley, Technologiefonds
12 Sept. 2017 · 3:23 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Introduction tag 3
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
14 Sept. 2017 · 10:02 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
14 Sept. 2017 · 10:09 a.m.
Innovation smart home enrgy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
14 Sept. 2017 · 10:14 a.m.
Innovation Eliot
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:20 a.m.
Masterpact MTZ
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:26 a.m.
Innovation ABB-free@home Wireless
Martin Vontobel, Product Marketing Manager
14 Sept. 2017 · 10:31 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 10:37 a.m.
Digitalsierung und der Einfluss auf die Elektrobranche
Martin Vesper, CEO digitalSTROM AG
14 Sept. 2017 · 11:09 a.m.
Building Information Modelling
Peter Scherer, Amstein und Walthert
14 Sept. 2017 · 11:23 a.m.
Podiumsdiskussion
14 Sept. 2017 · 11:42 a.m.
Digitalisierung in der Elektrobranche - verpassen Sie dises Chance nicht !
Jürg Aebischer, ACE information technology AG
14 Sept. 2017 · 12:10 p.m.
VSEI-Sektionenkonferenz
14 Sept. 2017 · 12:22 p.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
14 Sept. 2017 · 1:35 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christophe Wilder, SwissGIN
14 Sept. 2017 · 1:50 p.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter, Asut
14 Sept. 2017 · 2:13 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
14 Sept. 2017 · 2:41 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel, Rilev
14 Sept. 2017 · 2:59 p.m.
Wirkung des Lichts auf den Menschen
Hans-Rudolf Bosshard, FVB
14 Sept. 2017 · 3:19 p.m.
Eneergieeinsparung durch integrale Raumautomation
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 3:38 p.m.

Recommended talks

Innovation SmartSolarBox
Stefan Bigler, Smart Volt AG
13 Sept. 2017 · 10:49 a.m.