Embed code
Note: this content has been automatically generated.
danke also wie schön
davon Mal einen technischen technischen Ausstellungen nicht über Technik sprechen sondern
über das was vielleicht auch wichtig ist nämlich der Mensch
der dahinter steht das Wirken des Lichts auf den Menschen das muss man
und so müsste man verstehen wenn man dann eine Technik entwickelt
während die eigentlich dienlich sein sollte dazu gibt es in der
Branche heute diesen Begriff jungen Sämtlich Leitindex ist ein
Arbeitstitel dass es noch nicht ganz definiert ich möchte
aufschlüsseln was dahinter sich verbirgt zum einen
ich möchte auch erklären was ist denn heute überhaupt möglich allenfalls sinnvoll
und ob liegt der praktische Nutzen ich erlaube mir natürlich gewisse Folien
wissen schneller durchzugehen weil die Zeit sonst nicht genügen würde
dieses Bild symbolisiert eigentliche die Referenz nämlich das Tageslicht
das sehe
stellt eigentlich dar das wir erstens einmal ein volles Spektrum haben volles
Spektrum heisst wir haben permanent alle Farben zur Verfügung für
Sichtbarkeit für den Menschen dann haben wir einen Farbverlauf d. h. die
Gewichtung der Farben wir über den Verlauf des Tages verhindert
und dann haben wir zur gleichzeitig noch
eine Helligkeit Veränderungen also die Helligkeit
der Licht Informationen wird über den Tag hinweg sich auch verschieben beginnt
zum Beispiel in der Nacht bei 0,1 Lux das
ist relativ wenig Licht das ist dann so Eu wohnt scheinlich
und geht bis Mittag bis hoch zu 100'000 Lux
das sind Dimensionen die man eigentlich immer normale namens Prozess grantig
kennt geht dann wieder runter und jede Nacht ist es dunkel und alles das muss man verstehen was dahinter ist
wenn eine weitere Dimension drin es ist dreidimensional dass die Wahrnehmung
geschieht im Raum und zusätzlich haben wir noch eine zeitliche
d. Verschiebung d. h. über das Jahr hinweg über die Jahreszeiten wird der Zeitraum
der verfügbaren Lichtes auch noch variieren und das beeinflusst einig den Menschen und da
möchte ich jetzt ein paar Gedanken zu geben was das denn eigentlich verursacht
die Wahrnehmung aus sich Menschen Zahn wird
gesprochen aus Sicht der Lichtquelle Sonne
aus Sicht Mensch ist so dass wir grundsätzlich 2 Empfangs Kanäle haben
das wichtigste was man sicher kennt der visual letzte Fahrt hier
seh ich dreidimensional euch sehr Helligkeit
ich sehe Farben Bewegung Wahrnehmung
Informationen ein weniger bekannter Pfad ist der biologische Fa
und ganz gleich als erstes sehen wir ja zirkadianer Rhythmus
dass dies nicht anderes wie die Tag Nacht Abfolge
und das muss der Mensch ja irgendwie aufnehmen dazu
gibt es eine innere Uhr also der
Mensch jeder Mensch hat eine innere Uhr die läuft vierundzwanzig Stunden ein bisschen mehr
Eu das wird Wachsamkeit Eu gesteuert Müdigkeit
die Hormon Produktion wird gesteuert
Vitalität Einfluss auf den Blutkreislauf und auf
den Stoffwechsel ist nicht ganz unbedeutend
Herr dass man das eben weiss was geschieht ganz genau
und dann gibt es eine dritte Dimension das ist
beides zusammen gefasst dann was unser Hirn dann macht daraus
das ist die emotionale Ebenen die definiert Wohlbefinden
Komfort Zufriedenheit und das ist zusätzlich
virtuell unterschiedlich was wenn jemandem die rote Farbe gefällt sagt
der andere gefällt mir nicht mehr gefällt blau
und das sind dann diese individuellen unterschieden das alles hat irgendwo
einen Einfluss wenn nicht das technisch dann umsetzen möchte
was sie hier sehen das ist die Augen Empfindlichkeit Kurve
gesehen von links nach rechts das ganze Farbspektrum
das signalisiert dass ich nicht an das wir haben hier zum Beispiel bei der 1 das Foto
Fernsehen das sind die Eu Sensoren Diener Sehnerven im Auge die die Farbe erkennen
also wenn wir bei Tag sind dann funktioniert das Auge auf
dem Foto bestehen Ebene d. h. wir können Farbe wahrnehmen
auf der linken Seite haben Disco tropischen Städtchen sehen das ist die Graustufen
damit können wir detailgetreu sehen gibt aber keine Farbe beides brauchen wird
und dann in der Mitte haben wir neue methodische Zone das ist die Übergangs Zone eigentlich kommen
Aussagen über ganz Zone vom Tag vor der nach 10 Tagen von Tag zu nach
und das beeinflusst eigentliche Eu den Menschen im Juli
wenn man weitergeht zum Auge und dann muss sich vielleicht noch mehr Klammer öffnen die Wissenschaft des liess
der beeinflussen auf den Mensch ist relativ jung als relativ jungen
heisst es sind wenige Jahrzehnte wo man hier Untersuchungen macht
und wir haben vom Licht her einmal
die Sehnerven diese Informationen ist das was man schon
länger kennt und dann gibt es eine zusätzliche
Sensorik das ist der blaue Pfad das Blaue Licht
brauchen wir zur Synchronisierung Dienstag Nacht Ablauf
d. h. steigendes Landau im Tageslicht signalisiert dass wir Tag
das beeinflusst direkt den Hormonen Haushalt und seht
menschlichen Zellen auf aktiv
sinken des blauem Abend signalisiert umgekehrt den
Wechsel zur Ruhe Phase das
heisst es wird über die Ziele begrüsse Melatonin aus geschüttet
Melatonin bekannte eigentlich als Schlaf Hormon ist es
aber nicht wirklich ernst einreichen Botenstoffen
Hormon das den Zellen sagt ihr müsst jetzt wechseln auf die Regeneration Phase
das sollte man möglichst nicht beeinflussen wenn man das künstlich beeinflusst
dann kann das in schädigen Folgen für den Organismus ändern
wir haben bereits angesprochen die innere Uhr das ist
eben so brachial somatischen Nucleus diese innere
Uhr hat jeder Mensch die kann man stören man kann sie aber nicht umprogrammieren
was ich kann jetzt nicht plötzlich aus dem Tag nachmachen
indem ich irgendwo überlegen welche werfen Einfluss nehmen
Zellen Organen Stoffwechsel sind blind für die Aussenwelt d. h. ich blau
brauche dieses blaue Licht damit die innere der Biologie gesteuert wird
der Master tragen sie diese innere Uhr steuert die Organe und Funktionen in Abhängigkeit
des Umfeldes Taktgeber ist das Licht
und Steuer Instrument der Massen Prozent Botenstoffe und haben Hormone also
das wird der ganze Eu Biorhythmus wird damit der gesteuert
biologisch wirksames Blaues Licht Wellenlängen 64 Nanometer
da gibt es ja auch diese Eu
Kritiker die sagen Blaues Licht ist gefährlich aber das ist wie überall
wenig von etwas zuviel nehme dann Werte schädlich und gefährlich
wenn ich aber Blaues Licht komplett wegnehmen dann können wir nicht mehr einen sauberen
Tag Nacht Rhythmus nach leben und das wird unmittelbar auf die Gesundheit auswirken
dann haben wir was zusätzliches damit dass ich zu einfach ist es gibt 2
arten von Menschen nämlich clärchen und Eulen oder Frühaufsteher und lange schläft vor
das ist programmiert sodass können sie selbst herausfinden ob sie das eine oder das andere
sind das kann man nicht umprogrammieren endlich kann ausser Lärche keine neue macht
das kann ich auch mit künstlichen Licht nicht das funktioniert nicht so dass wo sich berücksichtigen also kann
ich nicht einfach eine Beleuchtung für alle genau gleich
machen die Empfindung wird nicht leicht sein
da gibt es eine weitere Geschichte dahinter das
ist nämlich Eu die Synchronisation des Schlafs
wach Rhythmus und über das Leben hinweg verändert sich das sie kennen
das die die Kinder haben kennen das von den Babys
Eu geschlafen 3 Stunden dann sind sie wieder wach können sich
vorstellen wenn sie als Erwachsene ein schönen Rhythmus haben
sie werden durch diesen Rhythmus gestört führt das zu Problemen
nämlich zu über mächtig und Müdigkeit und so weiter
das zieht sich durch und im Alter beginnt das wieder das ist kritisch das muss man wissen
nämlich dann wenn ich eine Beleuchtung Verein Altersheim mache
dann muss sich genau wissen dass hier ein
kritischer Faktor dazu kommt und die Musik in
der künstlichen Beleuchtung dann auch berücksichtigt
und da solche Versuche laufen wir sind also in der jetzigen Zeit in der Phase der
wissenschaftlichen Untersuchungen also das ist nicht das fertig da ist
Sonntag machen immer noch Untersuchungen zum Beispiel in einem
Pflegeheim wo wir mit der so Licht Platten
eigentlich solche Simulationen machen und dann werden biologische Messungen
gemacht und Abfragen gemacht bei denen der Insassen
fühlen und man ist auch das Blut usw Blutwerte und kann dann
nachvollziehen ob die Aussage die sie machen auch biologisch übereinstimmt
in Schulen typisch als Erbin Schulen ist es so dass Bill gewisse Schulen beginnen
morgen um 7 wenn alle Jugendlichen in die Schule gehen noch müde sind
wundern sich dann das in der ersten Stunde nichts lernen das ist aber absolut normal
damit man sinnvollerweise die Schule im 1. August zum 9
beginnen dann wären sie nämlich auch wach also da
macht nimmt man einen Einfluss auf die Biologie und
das versucht man oder untersucht man jetzt auch
richtige Beleuchtung zu kompensieren
dann was auch Eu im Fokus ist das
sind Untersuchungen beim fliegen im Zusammenhang der
Langstreckenflüge und dem Chat lecker ob man hier über die
richtige Beleuchtung Einfluss nehmen kann um eben eine
bessere Erholung im Flug oder während dem Flug und
höhere Aktivierung am Zielort dann erreichen kann
man kann grundsätzlich dazu sagen dass diese Versuche positive Resultate
geben aber man kommt nicht abschätzen in welchem Ausmass
das Strasse stattfindet und ob sich dann das tatsächlich Lohn
dem wo sehr viel geforscht wird ist im Zusammenhang mit dem Wenzel wird sind
wir bei den älteren Leuten die ja einem gestörten Schlaf wach Rhythmus haben
und wenn sie natürlich dement werden für das zusätzlich zu Stress
Situationen und untersucht man ob man mit dem richtigen Licht
eine Beruhigung dieser Patienten erreichen kann auch da gibt es
sehr positive Resultate dass das zum Beispiel ein sinnvoller Einsatz wäre eben
solche Beleuchtung zu machen die eben die Licht Farbe
entsprechend verwenden und auch die Helligkeit gleichzeitig verändern
das sind die verschiedenen Bereiche wo geforscht wir also ganz klar wir sind immer noch
in der Stufe der Forschung also das ist nicht so dass es jetzt
Produkte gibt die das genau abbildet und sie können das kaufen
zu besten Preisen besten übers Internet der und dann
installieren dann funktioniert das also vor sich
und das ist eine seriöse Geschichte Eu Tasse sollten wirklich Fachleute macht
also man untersucht in der Industrie wo am Fliessband gearbeitet wird
da wo noch keine Robotik eingesetzt wird und man damit
Eu bessere Resultate erreicht das weiss man schon länger dass das tatsächlich möglich ist
dann haben wir ja buero
Büroarbeitsplatz Systeme eigentlich der häufigste Fall der vorkommt
da gibt es auch Untersuchungen wo man schaut machten
das Sinn wenn man das eigentlich ein bisschen
richtiger beleuchten würde komma ich dann noch kurz drauf zurück was die Resultate daraus sind
im schulischen Bereich auch ist es eigentlich klar
dass man bessere Resultate erreicht durch bessere
Eu Aufnahmen Aufnahmefähigkeit der Schüler im
medizinischen Bereich und Altersbereich
Eu dann weiss man dass dieser Vorteile hat
die Vorteile mussten vielleicht den Nachteil dazu auch gleich sagen es ist dann halt ein bisschen teurer
was macht man zum Begriff die unter Beweis dass sie das auch mal sehen
wann sollten möglichst auf der Planken Kurve linear die Licht Farbe verschieben
das nicht professionell macht dann gibt es wissen eine komische Farbmischung gleichzeitig sollte man auch die
Helligkeit variieren weil das ist eines der natürliche Vorgang was auch noch wichtiger ist
die Farbwiedergabe sollte wesentlich über 80 Prozent besser
85 oder 90 Prozent sein
die Studie Austria
das dem Büro Faktor Eu zeigt eigentlich da hat man über zweieinhalb Tausender
Mitarbeiter in Büros untersucht und zwar weltweit auch aus verschiedenen Kulturen
Eu Kreisen heraus und etwas das die Kirche raus
die 500 Luxus ist ein typischer Planungs Wert ein Büro
plant man auf 500 Lux auf der Arbeitsfläche
Juni sono also über 60 Prozent der Leute
haben gesagt das ist eigentlich zu wenig
das könnte jetzt eine Erkenntnis sein die man direkt dann in neue Planungs
Vorgaben einbezieht und sagten wir erhöhen diesen Wert auf 800 Club
dazu muss man vielleicht noch wissen biologisch wirksam wird Licht erst ab etwa 1'000 bis 2000
also vorher bewegen wir unsere biologischen Dunkelheit das könnte genauso
kein Licht haben biologisch hat das keinen und
also was zusammengefasst b. Wasser verstehen wir unter jungen Send Begleiterin
Licht wirkt vielfältig visuell emotionalen biologisch das muss
man verstehen und das ist individuell
zielgerichtet und langfristig die Gesundheit diese Erkenntnis hat man
Wohlbefinden die Leistungsfähigkeit der Menschen durch ganzheitliche Planung und
Umsetzung der visuellen emotionalen und insbesondere biologischen Wirkungen
vom Licht das ist die Definition die wir heute heimlich hinter diesem Begriff sehen
ich vertrete den Fachhandel Beleuchtung Industrie das sind wesentliche Teilnehmer die sich
auch in der Forschung Grundlagenforschung mit den Universitäten genau diese Themen
kümmern wir haben dazu für diese Mitglieder auch ein Qualität
Label für die Schweiz definiert das ist ganz neu
das sind die Firmen Eu die kennen sie wahrscheinlich selber und zum
Schluss damit wir auch noch ein bisschen Geld verteilen es liegen
etwa 3 Millionen Schweizer Franken brach die über Völker Mittel
für die Förderung von Strassen Beleuchtung intelligente Strassen Beleuchtung oder für
bauen Renovierung mitteile die ausgeschüttet werden gehen sie aufs Internet
lesen sich rein und holen sie das Geld aber es wäre schade wenn es nicht verteilen können
vielen Dank für die Aufmerksamkeit besten Dank für die ausführliche seine Fragen Herr Bossard aus dem Publikum
plant der Rat gerade eine Strasse modernerer Strassen Beleuchtung dass man
wer da wohl könnte beiden Berichterstattern heisst aber auch beide sehr individuelles einig
sollte man in einem Haus nicht einfach schnell indem zum
Beispiel jeder Stufe eine Lampe haben oder Schlafzimmer sondern
so viele Lampen wisse Leute gibt die da drin über dachten das wäre die Erkenntnis daraus ja
nicht gerade realistisch nicht gerade realistischer das wirkliche Leben wo praktisch
Rheinfelden das ist klar oder freispielt halten auch nach

Share this talk: 


Conference program

Introduction
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
12 Sept. 2017 · 11 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
12 Sept. 2017 · 11:05 a.m.
ECOCOACH smart home energy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
12 Sept. 2017 · 11:10 a.m.
Antcas Gebäudeautomation
Markus Thomas Studer, antcas
12 Sept. 2017 · 11:15 a.m.
ELIOT Electricity Internet Of Things
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:20 a.m.
Schneider Electric
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:25 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
12 Sept. 2017 · 11:35 a.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter , Asut
12 Sept. 2017 · 11:41 a.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
12 Sept. 2017 · 1:31 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christoph Widler
12 Sept. 2017 · 1:54 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel Riley, Technologiefonds
12 Sept. 2017 · 3:23 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Introduction tag 3
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
14 Sept. 2017 · 10:02 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
14 Sept. 2017 · 10:09 a.m.
Innovation smart home enrgy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
14 Sept. 2017 · 10:14 a.m.
Innovation Eliot
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:20 a.m.
Masterpact MTZ
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:26 a.m.
Innovation ABB-free@home Wireless
Martin Vontobel, Product Marketing Manager
14 Sept. 2017 · 10:31 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 10:37 a.m.
Digitalsierung und der Einfluss auf die Elektrobranche
Martin Vesper, CEO digitalSTROM AG
14 Sept. 2017 · 11:09 a.m.
Building Information Modelling
Peter Scherer, Amstein und Walthert
14 Sept. 2017 · 11:23 a.m.
Podiumsdiskussion
14 Sept. 2017 · 11:42 a.m.
Digitalisierung in der Elektrobranche - verpassen Sie dises Chance nicht !
Jürg Aebischer, ACE information technology AG
14 Sept. 2017 · 12:10 p.m.
VSEI-Sektionenkonferenz
14 Sept. 2017 · 12:22 p.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
14 Sept. 2017 · 1:35 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christophe Wilder, SwissGIN
14 Sept. 2017 · 1:50 p.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter, Asut
14 Sept. 2017 · 2:13 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
14 Sept. 2017 · 2:41 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel, Rilev
14 Sept. 2017 · 2:59 p.m.
Wirkung des Lichts auf den Menschen
Hans-Rudolf Bosshard, FVB
14 Sept. 2017 · 3:19 p.m.
Eneergieeinsparung durch integrale Raumautomation
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 3:38 p.m.

Recommended talks

Weniger Strom, mehr Effizienz in Serverräume und Rechenzentren
Christian Grasser, Asut
13 Sept. 2017 · 2:57 p.m.