Embed code
Note: this content has been automatically generated.
00:00:00
für Spass danke geschätzte Messe Besucherinnen geschätzte Messe Besucher es ist auch in
00:00:07
der heutigen Zeit nicht selbstverständlich dass seine Raum Automation integral geplant wird
00:00:13
stellen wir leider immer wieder fest obschon nachweislich sowohl
00:00:17
die Betriebskosten also die Investitionskosten die für sie
00:00:21
ich möchte in den nächsten paar Minuten ein Produkt vorstellen eine
00:00:25
System Lösungen erhält die eine integrale Raum Automation ermöglicht
00:00:30
und gleichzeitig auch die üblichen Standard Bussysteme direkt integrieren kann
00:00:35
auch wenn es heute noch Leute gibt die behaupten es gebe keine Schnittstellen
00:00:41
ich gebe nur noch Verbindung Stellen für mich bleibt eine Schnittstelle eine Schnittstelle
00:00:46
und ich denke die Aufgabe ist dass möglichst nahtlos in ein System zu integrieren
00:00:52
wie kann man das nun machen eine Raum Automation Elegant und
00:00:57
schlanken eine Gebäude Automation übergeordnetes Gebäude Management System integrieren
00:01:03
wir bei sauber machen das direkt mit einer dieser nette Lösungen
00:01:09
Herr durchgängige Internet Lösung dabei setzen wir auf ein Standard Protokoll auf das
00:01:14
Herr täglich Protokoll welches heute auch von öffentlicher
00:01:19
der öffentlichen Bauherren propagiert wird professionelle Bauherren
00:01:23
es gibt dazu seit kurzem seit diesem Jahr auch eine kabellose Empfehlung
00:01:29
die Einigkeit nett aus Standard System für die Gebäudeautomation empfiehlt
00:01:36
Weshalb macht aber eine integrale Raum Automation überhaupt Sinn
00:01:44
wenn wir ausgehend von den Standard Systemen Beleuchtung Sonnenschutz
00:01:50
und Raum Prima man anschauen was das auf die Gesamtkosten bedeutet e
00:01:55
dann kann ich mit einer integralen Raum Automation die Gesamtkosten Eu
00:02:02
funktioniert nur integraler Amazon also kann ich die Gesamtkosten Eu senken und
00:02:07
wie mache ich das ich senke eigentlich diese Gesamtkosten indem ich
00:02:13
wäre die Infrastruktur gemeinsam nutzen sei dies die
00:02:17
Zeit die Infrastruktur die wir gemeinsam nutzen
00:02:20
können aber natürlich auch Sensoren ich denke dein Präsenz meldete den man Eu
00:02:25
gleichzeitig für die heizen heizen lüften können Funktionen nutzen kann
00:02:29
aber natürlich auch für die Steuerung der Beleuchtung
00:02:34
auch hier gibt es Herausforderungen Herr ich werde da am Nachmittag noch etwas mehr dazu
00:02:39
erzählen Eu um fünfzehn vier vierzig wird ein Vortrag seine integrale Raum Automation
00:02:45
Herr und Energie Einsparmöglichkeiten und lade sie herzlich ein diesen Vortrag auch zu besuchen
00:02:52
wie sie gerade die konkrete Umsetzung einer integralen damals Formation aus
00:02:59
ein Stockwerk beispielsweise ein grosser Hamburger Büro wird dazu
00:03:04
in assen oder sogenannte virtuelle Räume eingeteilt
00:03:10
die alten achten werden zu funktions Modulen zusammen gefasst d. h. ich Eu fasste die
00:03:16
Funktionen im Raum Klima Heizung Lüftung Klima aber auch die Bestattung
00:03:20
und die Beleuchtung fasse ich zu einem Modulen zusammen
00:03:26
wichtig ist auch die freie Programmierung damit ich mich optimal an den Kunden und adoptieren kann
00:03:32
wenn das ganze frei programmierbar ist dann besteht die Möglichkeit dass sich
00:03:36
sehr flexibel auf auftretende nutzungs Änderungen im Betrieb reagieren kann
00:03:42
wichtig auch das Standard Bussysteme ich denke da vor allem an kane zudem Elektrobereich
00:03:48
sehr verbreitet ist aber natürlich auch Taliban bei dem der Beleuchtung sehr verbreitet
00:03:53
er muss direkt integriert werden können und Essen nie das
00:03:58
ist ein Stollen steuerungs Buster ist in der
00:04:00
Schweiz noch nicht so verbreitet auch das ist wichtig dass solches sendet einfach integriert werden können
00:04:07
Optional kann auch das System ergänzt werden mit der digitalen Hannover
00:04:12
eingangs Baustein damit die funktional Kontinuität komplett abgebildet werden kann
00:04:18
gerade im Grossraum Bereich den wir oft fest dass
00:04:21
auch das Bedürfnis besteht nach funk orientierten Lösungen
00:04:26
dazu bieten wir auch eine Lösung an mit einem bedient gerät das solarbetriebenes
00:04:31
mit integrierten Temperatur Sensor auf Wunsch wo wir eigentlich mit
00:04:36
funk direkt dann mit dem Raum Controller kommunizieren können
00:04:41
die Bestände im Osten denn wir verwenden ermöglicht auch
00:04:45
die Einbindung von zahlreichen Eu rennt Geräten ich
00:04:48
denke dann Fenster konstant Kontakte oder was auch immer die dann insgesamt System integriert werden können
00:04:55
Raum bedient gerät ist auch ein Thema wir bieten eintrat bei 0 an ein e
00:05:01
hat das mit einer etc ausgestattet die sich dann dann direkt via Bluetooth
00:05:05
mit meinem Handy mit diesem bedient gerät meinen Raum bedienen
00:05:09
vom Arbeitsplatz aus ohne dass sich da aufstehen muss
00:05:14
wichtig auch daran Controller Eu die Flexibilität wir können bis zu 8 Raum Segmente
00:05:19
also diese blauen Segmente hier Eu integrieren und
00:05:24
das direkt auf der Management Software
00:05:26
Herr zusammen schalten oder Teilen ohne dass irgendwelche Programmierer Aufwand nötig
00:05:31
ist d. h. kann durch treffen Betreiber direkt vorgenommene
00:05:37
was auch immer feststellen ist dass die Qualität der Installation leider
00:05:41
sehr stark abnimmt und die Inbetriebnahme immer schneller erfolgen muss
00:05:46
wie reagieren wir nun auf diese Herausforderung wir bieten hierzu ein
00:05:50
Stecker fettiges modulare das sich dem man sich den Verteiler
00:05:54
die alle relevanten Raum Automation Komponenten umfassen und
00:05:58
ermöglichen dann auch auf Wunsch Eu
00:06:01
Verkabelung die kann direkt wirken vor konzentrierte Kabel in die Systeme liefern
00:06:05
und so eigentlich eine Planung eine digitale Planung mit ihm möglich macht
00:06:10
wir bieten dazu auch diese Komponenten in unserer Bibliothek an
00:06:17
zusammenfassend Eu können wir sagen dass sollte ein
00:06:20
umfassendes Eu eine umfassende sehr flexibles
00:06:24
System Lösung anbietet die sich nahtlos in ein übergeordnetes System einfügen kann
00:06:29
die Verwendung von Bildern lädt er im Raum erhalten sie eine sehr
00:06:33
leistungsfähige Lösung die auch bestehende Netzwerke Infrastrukturen nutzen nutzen kann
00:06:38
die Trennung von offenen Bus Protokollen reduziert zudem die Abhängigkeit von
00:06:43
einem Anbieter und ermöglicht die Einbindung von Komponenten anderer Hersteller
00:06:49
entscheiden sie sich für eine integrale damals Formation von Sauter
00:06:53
wir beraten sie gerne bei der Umsetzung und
00:06:56
Freund natürlich sie bei uns auf dem Stand begrüssen zu dürfen herzlichen Dank für ihre Aufmerksamkeit
00:07:07
Fax auf eine Seite dessen danken werdet weniger das wars auch schon
00:07:12
letzten Minuten haben sie Gefahr d. 6 ganz ganz
00:07:15
spannende Innovationen mit überkommen Hofes hatten Spass gemacht
00:07:19
besten Dank für ihren Besuch möchte mich auch bei all den Referenten bedanken die sich da
00:07:25
strikte an diese Zeit Vorgaben gehalten haben dass wir da wirklich
00:07:29
Herz gut durchkommen finden nämlich gesagt ging zu schnell
00:07:32
die deutschen point de schauen sie auf diese Markierungen erkundigen
00:07:36
sich sie sich an den einzelnen Messe Ständen
00:07:42
nicht vergessen Herr morgen morgen Freitag Energiepreis Verleihung erfuhr
00:07:46
circa 11 Uhr revidierte über die Bühne gehen
00:07:50
dieses Forum übrigens wurde unterstütze sah links und rechts
00:07:53
leere von Energie Schweiz auftragen herzlichen Dank
00:07:56
an die Energie Schweiz breite Unterstützung erhielten wir auf
00:08:00
vom Echo befremdlich der Kultur friendly dieses erinnert
00:08:04
deckt Forderung hat dieses Innovation Forum mit organisiert
00:08:08
übrigens Echo friendly hat heute Abend ihren
00:08:11
Ecole du wenn du die ihr evening Erfindung 315 hier statt
00:08:18
all diesen Viren besten Dank für die Unterstützung nochmals besten Dank für ihre Aufmerksamkeit
00:08:23
das nächste vor mir bis zum 13 nur 30 das Trend Forum
00:08:27
Herrn ich wünsche Ihnen einen interessanten Messe Besuch und wer weiss vielleicht treffen wir uns jeden laut
00:08:34
Beifall bei uns in Luzern horb an der Hochschule Luzern Reihung lädt
00:08:39
beim Besuch Energien wie schon bei uns waren beim Besuch dieses absolut werde
00:08:43
ich würde mich freuen wenn sie Mal bei uns vorbei kommen
00:08:46
besten Dank München kein Fischölen angemessen besuchen schönen Tag

Share this talk: 


Conference program

Introduction
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
12 Sept. 2017 · 11 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
12 Sept. 2017 · 11:05 a.m.
ECOCOACH smart home energy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
12 Sept. 2017 · 11:10 a.m.
Antcas Gebäudeautomation
Markus Thomas Studer, antcas
12 Sept. 2017 · 11:15 a.m.
ELIOT Electricity Internet Of Things
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:20 a.m.
Schneider Electric
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
12 Sept. 2017 · 11:25 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
12 Sept. 2017 · 11:35 a.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter , Asut
12 Sept. 2017 · 11:41 a.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
12 Sept. 2017 · 1:31 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christoph Widler
12 Sept. 2017 · 1:54 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel Riley, Technologiefonds
12 Sept. 2017 · 3:23 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
12 Sept. 2017 · 3:46 p.m.
Introduction tag 3
Dieter von Arx, Moderator Innovationsforum
14 Sept. 2017 · 10:02 a.m.
Innovation zeptrionAIR
Patrick Nagele, Feller AG
14 Sept. 2017 · 10:09 a.m.
Innovation smart home enrgy
Pirmin Reichmuth, ecocoach AG
14 Sept. 2017 · 10:14 a.m.
Innovation Eliot
Giulio Cucaro, Legrand Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:20 a.m.
Masterpact MTZ
Bernard Kiechl, Schneider Electric Schweiz AG
14 Sept. 2017 · 10:26 a.m.
Innovation ABB-free@home Wireless
Martin Vontobel, Product Marketing Manager
14 Sept. 2017 · 10:31 a.m.
Innovation ecos 504/505
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 10:37 a.m.
Digitalsierung und der Einfluss auf die Elektrobranche
Martin Vesper, CEO digitalSTROM AG
14 Sept. 2017 · 11:09 a.m.
Building Information Modelling
Peter Scherer, Amstein und Walthert
14 Sept. 2017 · 11:23 a.m.
Podiumsdiskussion
14 Sept. 2017 · 11:42 a.m.
Digitalisierung in der Elektrobranche - verpassen Sie dises Chance nicht !
Jürg Aebischer, ACE information technology AG
14 Sept. 2017 · 12:10 p.m.
VSEI-Sektionenkonferenz
14 Sept. 2017 · 12:22 p.m.
Technologienutzen im Generationvergleich
François Höpflinger
14 Sept. 2017 · 1:35 p.m.
Bedeutung und Wirkung der Gebäudeinformatik
Christophe Wilder, SwissGIN
14 Sept. 2017 · 1:50 p.m.
Der Mensch in der Digitalen Zukunft
Peter Grütter, Asut
14 Sept. 2017 · 2:13 p.m.
Ladeinfrastrukturen für Elektro Fahrzeuge im Gebäudepark Schweiz
Mathias Vogelsang, SwissGee
14 Sept. 2017 · 2:41 p.m.
Technologiefonds - Finanzierungsform für innovative KMU
Simone Riedel, Rilev
14 Sept. 2017 · 2:59 p.m.
Wirkung des Lichts auf den Menschen
Hans-Rudolf Bosshard, FVB
14 Sept. 2017 · 3:19 p.m.
Eneergieeinsparung durch integrale Raumautomation
Bernhard Inniger, Sauter Building Control
14 Sept. 2017 · 3:38 p.m.

Recommended talks

Présentation des propositions 'Structures et financement'
Luc Fellay, Président 'Structures et financement'
28 June 2013 · 3:37 p.m.